ERSUCHEN DES VISUMS

Das Generalkonsulat der Islamischen Republik Iran in Frankfurt am Main ist bereit, nach der allgemeinen Gesetzen der Islamischen Republik Iran sowie den Richtlinien zur Einreise der ausländischen Staatsbürger in den Iran, das Visum auszustellen.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
8:30 bis 12:00 Uhr

Telefonische Auskunft:
14:30 bis 16:30 Uhr


Email: visa@irangk.de

Visum-Antragsformular
Visum-Gebühr
Die Rufnummern zur Kontaktaufnahme lauten:
Tel.:069/56000734
Telefax: 069/56000728
Wichtige Merkmale zum Erhalt des Visums:
Die ausländischen Staatsbürger, die mindestens 6 Monate Aufenthalt in Deutschland haben und im Besitz eines gültigen Reisepasses sind, können nach der Antragstellung und Vorlage der erforderlichen Papiere Ihr Visum erhalten.
Staatsbürger anderer Länder können für Reisen in die freien Handelszonen Irans wie den Inseln Kish und Gheshm oder Chahbahar, das Visum am Ort bei der Ankunft an den Grenzen erhalten.
Dieses Visum ist grundsätzlich für zwei Wochen befristet.
  • Falls gewünscht, kann das Visum bis zu 6Monate durch die jeweiligen örtlichen Behörden verlängert werden.
  • Falls die ausländischen Staatsbürger nach ihrer Einreise in die freien Handelszonen (oben angegeben) beabsichtigen, andere Städte des Landes Iran zu bereisen, können sich an die Außenstelle des iranischen Außenministeriums in diesen Gebieten wenden und nach der Erfüllung der Voraussetzungen das Visum für andere Städte erhalten.
  • Zum Einreisen in die freien Handelszonen (Zur Zeit Insel Sirjan), die nicht mit der Fluglinie oder per Schiff oder auf dem direkten Landweg erreichbar sind, sollte der Antragsbewerber zum Erhalt eines Visums bei den Botschaften oder Generalkonsulaten der Islamischen Republik Iran im Ausland den Antrag für ein Visum stellen.
  • Iranische Staatsbürger, die nicht aus dem iranischen Staatsverband ausgeschieden sind( D.h. Sie sind im Besitz des iranischen Personalausweises-Shenasname- und des iranischen Passes), aber im Besitz eines deutschen Passes sind oder einen Asylantenpass haben, können mit diesen Pässen nicht in den Iran einreisen. Iranische Staatsbürger können nur mit dem iranischen Pass in den Iran einreisen.
  • Die Ausstellung des Visums für ausländische Staatsbürger, mit Ausnahme von Staatsbürgern der Besatzungsmacht Israel, ist nach unseren Richtlinien unbedenklich.
  • Zur Beschleunigung der Versendung der Unterlagen wie auch des Passes zur Ausstellung des Visums für den Iran wird empfohlen, die Unterlagen per DHL zu senden. Das Generalkonsulat übernimmt keine Verantwortung für die Unterlagen, die bei der deutschen Post AG oder anderen Kurier-Anbieter verloren gehen.
  • Falls das Visum für die deutschen Staatsbürger, aus welchem Grund auch immer, abgelehnt wird, wird der überwiesene Betrag nicht rückerstattet.
  • Für die verschiedenen Visen werden unterschiedliche Unterlagen benötigt. Aus diesem Grund wird empfohlen, sich die jeweiligen erforderlichen Informationen aus dem Internet betreffend Visa- Angelegenheiten zu holen.
Das Generalkonsulat der Islamischen Republik Iran in Frankfurt wünscht Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in Iran